El Quseir 2002

Tagebuch


Letzte Änderung: 01.03.2006


Datum: Eintrag:
10.01.2002 Installation des Tagebuchs. Log: Niggi
10.01.2002 Letzter Test mit Palm und Handy. Es scheint zu klappen, hoffentlich spielen mir die arabischen Zeichen kein Streich. Log: Niggi
11.01.2002 Naja wieder mal frueh aufstehen, als ob wir Skifahren gehen..... Wir fliegen mit Belair nach Hurghada, waehrend dem Flug kuendigt der Kapitaen 10 Grad Temperatur und massiv Wind an. Oje, wir gehen tatsaechlich in einen Wintersportort. Wir haben einen exklusive ride mit einem 50 Personen fassenden Bus. Ausser uns dem Chaufeur und dem Tourgide nur Luft. Check in, Tour d'Horizont und wir freuen uns auf das Nachtessen. Log: Niggi
12.01.2002 Green Day, oder ohne Wind ist es viel waermer (ca. 2 - 3 Grad!). Heute Morgen als wir aufgestanden sind: Kein Wind und am Strand prangte am Fahnenmast deshalb die gruene Fahne. Nach den ueblichen Schlemmereien zum Morgenessen (s. dazu Logbuch 2001) gingen wir auf den Ersten Tauchgang. Gemuehtlich und inkl. DV tauchten wir ab. Alles noch da! Blaupunktstachelrochen, div. Zackis und meine lieben Zitronengrundeln... ich muss noch ein wenig mit der DV ueben, bis ich diese lebendigen kleinen Fischchen auf Magnetband habe. Auch der schoene Schwarm Grossmaulmakrelen, die mir irgendwie aehnlich sind, schwimmen noch in der Bucht El Quadim. Danach auf der faulen Haut liegen und Buecher lesen. Log: Niggi
13.01.2002 Es ist Winter und die Aegypter sagen: "Der kaelteste seit Jahren!" Das bedeutet: Luft-Temp: 18 - 20 Grad ohne Wind. Wasser-Temp: 20 - 22 Grad. Nichts destotrotz es ist feudal schoen hier! Easy Diving: Heute war Mitte - Links auf dem Programm: D. H. in der Mitte der Bucht abtauchen und Links dem Riff entlang austauchen. Das Riff ist tadellos. Wir haben bis heute aber noch keinen Krokodilsfisch gesehen. Wir muessen wohl blind sein. Heute haben wir unter anderem den Maskenkugelfisch gesehen, manche Leute nennen ihn Theo Weigel - Fisch (Das kommt von seinen Augenbrauen). Viele Zackis gross und klein, Blaupunktstachelrochen, div. Seenadeln, schoene Kofferfische und zu guter Letzt einen Torpedo- oder Zitterrochen. Naja, ich hab mich mit dem Zoomen mit der DV beschaeftigt, es blieb bei der Beschaeftigung! Nun ist wieder Lazy Time angesagt! Ich freue mich schon wieder auf Hapa Hapa....was wohl meine Waage nach den Ferien dazu sagt? Log: Niggi
14.01.2002 13:16 Montag morgen. Wir haben heute Riff links getaucht und die Krokodilsfisch-Fraktion hat den Eintrag von gestern gelesen. Schoen sind diese Fische mit dem Vorhang ueber den Augen. Viele kleine Garnelen finden sich in diesem wunderschoenen Riff. Auch die Masken-Falterfische zeigten sich heute von der besten Seite. Desweiteren kreuzte ein schoener Arabischer-Kaiserfisch unseren Weg. Der Torpedorochen von Gestern hat sich mir nochmals Filmreif praesentiert. Jetzt mampfen wir mal Tagliatelle mit Schrimps an Pesto. Danach ist ruhe vor dem Nachttauchgang angesagt. Log: Niggi
14.01.2002 21:16 Nightdive: Die Nacht der Tausend Augen: Schon letztes Jahr sind mir die vielen Garnelen aufgefallen: Scherengarnele, Div. Tanzgarnelen, Marmorgarnele. Auch wieder sehr viele Krebse und Krabben: Anemonentraeger, Rotmeer-Springkrebse, Doppelpunkt-Steinkrabe. Sowie einige Seeigel: Griffelseeigel, Lederseeigel, Bischofsmuetzenseeigel. Was mich besonders gefreut hat ist eine Flabellina Bilas (Fadenschnecke, Debelius, Rotes Meer Rifffuehrer S. 259). Natuerlich hatte ich auch hier Armins DV dabei. Leider ist alles Weiss in Weiss, naja fasst alles.... Danach gab es wieder was leckeres zum Mampfen: Chicken Shawerma! Log: Niggi
15.01.2002 Heute ist ein Prachtstag, viel gruener als die Tage zuvor (gruen s. w. o). Also haben Gabrielle und ich einen schoenen lockeren TG mit der Suche nach den Fluegelrossen gemacht. Gefunden haben wir sie auch dieses mal nicht. Dafuer haben wir uns mit der DV vergnuegt bzw. geuebt (Dieses mal mit Normalport). Auszug aus Logbuch Gabrielle: 2 Riesen-Kugelfische, 2 grosse Blaustreifendruecker, Pantherbutte, Indisch. gestreifte Segelflossendoktor, Sohal-Doktorfische, div. blinde Pistolenkrebse mit den entsprechenden Parntergrundeln, div. Fahnenbarsche, Zitronengrundeln, Rotmeer-Lyrakaiser, Blaustreifenschnapper, ein sehr grosser Mangrovenschnapper und vieles mehr zum Schluss ein Floetenfisch der nicht mehr von der Kamera weg wollte.... Was wir jetzt machen wisst ihr schon.....:-) Log: Niggi
16.01.2002 14:05 Riff Links war Heute angesagt. Wir liessen uns mit dem Zodiac rausfahren und konnten uns dann mit einer ganz leichten Stroemung in die Bucht reintreiben lassen. Beim Abtauchen entdeckte Gabrielle einen Schiffshalter frei auf dem Sandgrund liegend (Wie wir das bis jetzt von den Weissspitzenriffhaien gewohnt waren). Wahrscheinlich hatte er seine Mittfahrrate nicht bezahlt.... div. Zackis kreuzten unseren Weg, unter anderem ein Mondsichelzacki und ein Baskenmuetzenzacki. Wie immer div. kleine Krebse und Garnelen. Die vielen Blaupunktstachelrochen seine hier auch wiedermal erwaehnt. Grosse Stachelmakrelen, div. Doktorfische darunter der blaue Segelflossendoktor. Nach dem Tauchen liegen wir wieder an der Sonne und lassen uns waermen... Log: Niggi
16.01.2002 21:30 Ornithologisch gibt es auch was zu berichten: Die Fischadler jagen in der Bucht. Von den Palmen hoert man immer wieder den Warnruf der Akaziengrassmuecke und ein Kuestenreiher fischt im seichtem Wasser. Desweiteren haben wir Palmtauben, Blaukehlchen und Schwarzkehlchen gesichtet. Nach dem koestlichen Abendessen habe ich mir zum ersten mal eine Wasserpfeife gegoennt. Damit habe ich das Versprechen bei Al Fatah eingeloest, dass ich Ihn im Coffee-Shop besuchen komme. Naja, eine Belicosos Finos ist mir immer noch lieber. Log: Niggi
17.01.2002 Last Dive - Good Dive: Heute gelbe Flagge, D. h. gut Wind und recht grosse Wellen. Wir haben uns entschlossen zum Abschluss die Fluegelrossfische zu sehen :-) und siehe da, Gabrielle findet sie doch tatsaechlich. Natuerlich haben wir diese flotte Paerchen auch ziemlich lange auf Band gebannt. Danach haben wir ein rechtes Oschi von einem Riesen Kugelfisch gesehen (mind. 80cm). Durch den hohen Wellengang hatten wir massiv Duenung und ziemlich schlechte Sicht. Wir haben uns das Riff nochmals reingezogen und den vielen Blaupunktstachelrochen tschuess gesagt. El Quseir eignet sich wirklich fuer solche Kurzurlaube: Alle hier lesen einem die Wuensche von den Lippen und man braucht sich um nichts zu kuemmern. Log: Niggi
18.01.2002 Naja, es ist wie es ist! Wir durften nach Hause! Super! Wir hatten ein super Flug mit belair (ex. BALAIR) und wir sind ohne grosse Probleme wieder in die etwas kältere Schweiz zurückgekehrt. Also nochmals El Quseir ist es wert! Punkt und basta! Log: Niggi






back home